NEU
Meersalzmühle - Wildkräuter
Meersalzmühle - Wildkräuter
   

Meersalzmühle - Wildkräuter

Natürlich, vegan und glutenfrei
Gros Sel de Guérande mit 11 Wildkräutern.
3,79 € *
Inhalt: 0.075 Kilogramm (50,53 € * / 1 Kilogramm)

inkl. 7% MwSt. zzgl. Versandkosten

Nicht verfügbar. Lieferzeit ca. 5 Tage innerhalb Deutschlands

Verpackungsgröße:

Meersalzmühle - Wildkräuter Zutaten: Meersalz ( Gros Sel de Guérande ), 10%... mehr

Meersalzmühle - Wildkräuter

Zutaten:

Meersalz (Gros Sel de Guérande), 10% Wildkräuter (Basilikum, Selleriesaat, Beifuß, Liebstöckel, Estragon, Fenchel, Bohnenkraut, Oregano, Salbei, Kornblume, Ringelblume)

Perfekt zu:

Fleisch, Fisch, Salat, Gemüse, Kartoffeln

Beschreibung:

  • Verpackung:          In der stylischen 75g Glas-Gewürzmühle transparent oder dem praktischen 150g Nachfüllbeutel
  • Geschmack:          Mild, salzig, würzig, unwiderstehlich aromatisch, unglaubliche Aromenvielfalt, natürlich, vegan und glutenfrei
  • Frei von:               Künstlichen Aroma-, Farb- u. Konservierungsstoffen oder Geschmacksverstärkern
  • Aufbewahrung:     Kühl (nicht im Kühlschrank) und trocken lagern

Das Gourmetsalz vom Salzmischer ist eine gelungene Komposition aus naturbelassenem grauem Meersalz aus der Bretagne und hochwertigsten Wildkräutern. Es ist nicht nur optisch ein Highlight, sondern auch geschmacklich ein Hochgenuss.  Unsere Meersalzmischung ist mild, herrlich aromatisch und hat durch seine erlesenen Wildkräuter und Blüten einen sehr intensiven Geschmack. Das Wildkräutersalz besticht durch sein unwiderstehliches Aroma von frischen Kräutern und entfaltet ein Geschmacksgefühl nach Meer und Sonne. Unser Meersalz, Wildkräuter kann nahezu in jedem Gericht einfaches, herkömmliches Salz ersetzen und damit für eine geschmackliche Abwechslung bzw. Bereicherung sorgen. Besonders Fleisch, Fisch und Salat harmonieren ganz ausgezeichnet mit unserer Wildkräuter Salzmischung.

 

Beifuß: Beifuß hat sich wahrscheinlich von Zentraleuropa über den gesamten nördlichen... mehr

Beifuß:

Beifuß hat sich wahrscheinlich von Zentraleuropa über den gesamten nördlichen Erdball ausgebreitet und findet sich oft unscheinbar an anspruchslosen Flächen in großen Mengen, wird aber auch z.B. in Frankreich und Deutschland kultiviert. Sein feinherbes Aroma erinnert an Wacholder und Minze. Durch die vielen enthaltenen Bitterstoffe kann Beifuß harntreibend sei und die Verdauung unterstützend wirken; genauso bei krampfartigen Menstruationsbeschwerden.

Liebstöckel:

Auch bekannt als Maggikraut, ist dieses Küchenkraut – vor allem in Europa – verbreitet. Seine Bezeichnung gleichfalls als Selleriekraut kommt durch den Gehalt an ätherischen Ölen, die einen würzigen, nach Sellerie duftenden Geschmack entstehen lassen. Liebstöckel ist krampflösend, entzündungshemmend, hilft bei Verstopfung und Völlegefühl.

Estragon:

Diese Gewürzpflanze ist ein häufig verwendetes Küchenkraut, welches aus Mittelasien stammt und heute größtenteils in Süd- und Osteuropa angebaut wird. Estragon schmeckt wegen seiner ätherischen Öle bittersüß und hat ein feines Aroma nach Anis. Seit dem Mittelalter auch als Heilkraut bekannt, stärkt es die Verdauungsorgane und ist stoffwechselanregend.

Bohnenkraut:

Ein Klassiker im Gewürzschrank - kommt aus dem Mittelmeergebiet. Ist dort und auch in Westasien, Indien, Nordamerika und Südafrika heimisch geworden. Bohnenkraut riecht intensiv würzig, schmeckt etwas pfeffrig und leicht brennend. Als Heilkraut hilft es bei Verdauungs-beschwerden, wie Blähungen, Krämpfen oder Durchfällen, aber auch bei Schlafstörungen.

Oregano:

Ist seit alters her im Mittelmeerraum beheimatet und wird heute auch in Asien und in Mittel- und Nordamerika in warmen und sonnigen Lagen angebaut. Dieses populäre Gewürz gehört mit seinem intensiven Aroma in jede mediterrane Küche. Oregano schmeckt entgegen dem eher süsslichen Majoran leicht bitter und dennoch blumig-frisch. Seine Inhaltsstoffe helfen vor allem bei Verdauungsbeschwerden sowie bei Entzündungen des Hals- und Rachenraums. In der Aromatherapie gilt Oreganoöl durch seinen sehr hohen Gehalt an Phenolen als überaus starkes natürliches Antibiotikum.

Kornblume:

Ihr ursprüngliches Verbreitungsgebiet erstreckt sich von Pakistan bis nach Italien. Durch den weltweiten Getreideanbau ist diese Ackerpflanze heute zwar weit verbreitet, aber wild vorkommend eher selten zu finden. Ihr Geschmack kann als leicht salzig und ihr Geruch als eher süßlich beschrieben werden. In der Volksheilkunde werden der Kornblume durch ihre Gerb- und Bitterstoffe Hilfe bei Augenentzündungen, Kopfschmerzen und Verdauungsproblemen zugerechnet.

Ringelblume:

Seit Jahrhunderten als Kulturpflanze in gemäßigten Klimazonen angebaut, darunter auch in Europa und Australien. Neben seiner Bekanntheit und Verwendung als Heilkraut findet sie auch in der Küche Anwendung, z.B. ihre Blütenblätter als interessante Beigabe zu Salaten. Ihr Geschmack ist sehr eigen, schwach salzig und eher bitter. Ringelblumen helfen sehr vielfältig und können vor allem eine stark wundheilende, entzündungshemmende, desinfizierende und abschwellende Wirkung entwickeln.

Basilikum:

Auch Königskraut genannt, gehört zu den bekanntesten und beliebtesten Kräutern und wird nachweislich schon seit über 3000 Jahren meist im Mittelmeerraum kultiviert. Basilikum ist äußerst intensiv im Aroma und hat neben einer leichten Schärfe einen Hauch von bitterem Nachgeschmack. Durch seine reichlichen Mineral- und Vitalstoffe, wie z.B. Betacarotin, Eisen, Kalzium oder Vitamin K gehört Basilikum zu den Heilpflanzen als antibakteriell, entzündungs-hemmend, , schmerz- und stresslindernd gelten.

Selleriesaat (Samen):

Findet sich hauptsächlich in der Mittelmeerregion und wird gleichfalls oft auch als Samen bezeichnet. Sein kräftiges, leicht bitteres Aroma entsteht durch die hohe Konzentration ätherischer Öle und passt hervorragend zu vielerlei Gemüsesorten. Neben seiner fungiziden und bakteriziden Wirkung gilt Sellerie auch als entzündungshemmend, blutdrucksenkend und wohltuend für die Verdauung.

Fenchel:

Dieses aromatische Kraut kommt aus dem Mittelmeerraum und war schon im Altertum bis zum Vorderen Orient verbreitet. Auch in Japan oder Südamerika wird es heute kultiviert. Fenchel schmeckt leicht nach Anis oder Lakritz und ist sehr vielseitig zum Kochen und Backen verwendbar. Als Heilkraut wird er geschätzt bei Magenproblemen, Blähungen und Völlegefühl. Auch Halsentzündungen werden gelindert und der hohe Vitamin-C-Gehalt hilft bei grippalen Infekten.

Salbei:

Eines der ältesten Gewürz- und Heilpflanzen kommt hauptsächlich aus dem Mittelmeerraum und wird in vielen Ländern Europas angebaut. Sein angenehm würzig-bitterer Geschmack wird durch ein sehr intensives Aroma begleitet. Salbei hat sich als Gewürzpflanze in den Küchen verbreitet und findet auch als sehr beliebtes Heilkraut Anwendung; beim grippalen Infekt, Verdauungs-beschwerden oder zur Regelung der Schweißproduktion.

Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Meersalzmühle - Wildkräuter"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

NEU
NEU
Meersalzmühle - Pfeffer

Inhalt 0.075 Kilogramm (50,53 € * / 1 Kilogramm)
NEU
NEU
Meersalzmühle - Natur

Inhalt 0.075 Kilogramm (38,53 € * / 1 Kilogramm)
Zuletzt angesehen