Fleur des Sel Wiki

Was ist Fleur de Sel?

Kurz gesagt ist Fleur de Sel ein Salz, welches auf traditionelle Weise aus dem Meer gewonnen wird. Fleur de Sel (auf Deutsch: Salz Blume) besteht aus gröberen, feuchten Kristall flocken aus den Salzgärten im Westen Frankreichs. Typisch für das Fleur de Sel ist die zart-milde sowie knusprige Konsistenz. Das Fleur de Sel wird als Salz Kruste von Hand aus den Salinen (Meerwasser Buchten o. Meerwassergärten) abgeschöpft und getrocknet. Das naturbelassene Salz weist vergleichs­weise viele Elemente auf, aber nur in geringen Mengen. Der Salzeindruck ist mild und entsteht verzögert. Dieses Salz kommt immer unbehandelt bzw. ungewaschen in den Handel. Es ist das edelste und teuerste Meersalz.

Woher kommt Fleur de Sel?

Kurz gesagt kommt Fleur de Sel aus Frankreich, aber auch in anderen Regionen der Welt lässt sich das Meersalz gewinnen. Fleur de Sel hat seinen Ursprung in Frankreich, daher auch die französische Namensgebung „Fleur de Sel“. Es wird zum Beispiel in der Bretagne (Fleur de Sel de Guérande, Fleur de Sel de l'Ile de Ré, Fleur de Sel de Noirmoutier) und in der Camargue (Fleur de Sel de Camargue) gewonnen. Flor de Sal kommt aus Portugal und Spanien und wird an der Algarve (Tavira, Ria Formosa oder Sapal do Castro Marim), auf Mallorca (Flor de Sal d'es Trenc) und auf Ibiza (Flor de Sal Ibiza) geerntet.

Wie entsteht Fleur de Sel?

Kurz gesagt entsteht Fleur de Sel, wenn Meerwasser bei günstigen Konditionen verdunstet. Fleur de Sel sind feine Kristalle, die sich auf dem Wasser der Salzgärten schwimmend, formen. Sie bilden sich besonders in warmen Sommernächten, dank der Temperaturdifferenz zwischen Luft und Wasseroberfläche. In Guérande sagt man, dass die Salzblume (auch „Blume des Salzes“ oder „Königin der Salze“) sich nur formt, wenn der Wind von Osten bläst. Die Fleur de Sel Entstehung erfolgt nur an heißen und windstillen Tagen als hauchdünne Schicht an der Wasseroberfläche. 

Was ist der Unterschied zwischen Fleur de Sel und herkömmlichem Salz?

Kurz gesagt ist der entscheidende Unterschied, zwischen Fleur de Sel und herkömmlichen Salz, der Geschmack. Der größte Unterschied von Fleur de Sel zu herkömmlichen Salz ist eindeutig der Geschmack. Und dieser ist bekanntlich ganz persönlich, weshalb Sie sich am besten selbst an das Probieren machen und dazu ein Butterbrot mit Fleur de Sel bestreuen und ein anderes mit Kochsalz (warme Kartoffel mit Butter, und dann verschiedene Salze testen). Bestellen Sie sich kleine Probiersets und entdecken Sie das frische Aroma, das auch durch den Restgehalt an Meerwasser entsteht. Seine spezielle Salzstruktur ergibt einen besonderen Biss und ist leicht knusprig. Wissenschaftlich erklärt liegt der Unterschied von Fleur de Sel und Kochsalz darin, dass es als ganze Kristalle abgebaut wird und neben Natriumchlorid zehntel Prozente an Mineralstoffen (Calcium, Magnesium, uvm.) enthält.

Welche Zusammensetzung hat Fleur de Sel?

Fleur de Sel ist eine Verbindung aus NaCl (Natriumchlorid) und einer Vielzahl von nachweisbaren Mineralien und Spurenelementen. Fleur de Sel setzt sich aus dem Hauptbestandteil Natriumchlorid (mit etwa 98 %), Spuren von Elementen sowie einem winzigen Rest Meerwasser von fünf bis acht Prozent zusammen. Diese „Salzmutter” trägt dazu bei, die über 80 im Meerwasser nachweisbaren Mineralien und Spurenelemente in ihren natürlichen Komplexverbindungen und damit in der für den menschlichen Organismus bestens verwertbaren Form zu erhalten. Neben den Inhaltsstoffen Magnesium, Kalium und Calcium, enthält Fleur de Sel besonders die Spurenelemente Selen und Jod aus dem Zerfall von im Meerwasser lebenden Algen.

Welchen Geschmack hat Fleur de Sel?

Kurz gesagt schmeckt Fleur de Sel nach den Weiten des Meeres. Fleur de Sel ist ein feines, würziges Salz mit dem Aroma des frischen Meeres, dessen Salzkristalle im Mund zart knuspern. Im Gegensatz zu normalen Salzen ist der Fleur de Sel Geschmack wesentlich milder und ist nicht so bitter. 

Wie lange ist Fleur de Sel haltbar?

Kurz gesagt ist Fleur de Sel in seiner Ursprungsform ein Mineral und hat somit nahezu unbegrenzte Haltbarkeit. Laut Lebensmittelkennzeichnungsverordnung muss bei Speisesalz überhaupt kein Mindesthaltbarkeitsdatum angegeben werden. Sind dem Salz noch weitere Ingredienzien (beispielsweise Gewürze, Kräuter, etc.) zugefügt, so ist eine Kennzeichnung vorzunehmen. Salz in seiner reinen Form ist ein Mineral, dass seit Jahrhunderten als Konservierungsmittel eingesetzt wird. Somit ist auch ein Kräutersalz in den meisten Fällen noch sehr lange nach dem Mindesthaltbarkeitsdatum einwandfrei genießbar. Das Aroma kann allerdings mit der Zeit etwas nachlassen.

Wie wird Fleur de Sel am besten aufbewahrt?

Kurz gesagt sollte Fleur de Sel luftdicht und vor Licht geschützt gelagert werden. Allerdings kommt es auch auf das Salz an. Die Fleur de Sel Aufbewahrung erfolgt idealerweise luftdicht verschlossen, damit die hohe Restfeuchte erhalten bleibt. Nur so spüren Sie beim Würzen die Frische des Meeres. Als dezenten Gruß seiner Herkunft trägt Meersalz auch dann noch eine leichte Feuchtigkeit mit sich, wenn es zu Ihnen kommt. Damit der optische Genuss nicht beeinträchtigt wird, sollten Sie das Meersalz aus Guérande deswegen möglichst nicht vollkommen luftdicht verschlossen aufbewahren. Es würde nicht schlecht oder ungenießbar. Aber am Boden des Gefäßes könnte sich Wasser absetzen, was nicht sehr hübsch und appetitlich aussieht. Daher sollten zur Aufbewahrung von Fleur de Sel ausschließlich Behälter eingesetzt werden, welche weder rosten, noch Feuchtigkeit aufnehmen.

Wie kommt der Preis bei Fleur de Sel zustande?

Kurz gesagt wird Fleur de Sel auf traditionelle Weise von Hand geerntet. Der Preis von Fleur de Sel ergibt sich durch die aufwendige Ernte und das geringe Vorkommen. Fleur de Sel entsteht ausschließlich bei passenden klimatischen Bedingungen während der Sommermonate, weshalb das Vorkommen auch zeitlich und in der Menge begrenzt ist. Geerntet wird zudem ausschließlich traditionell in Handarbeit, was wiederum den Fleur de Sel Preis erklärt. 

Wie verwendet man Fleur de Sel?

Kurz gesagt verwendet man Fleur de Sel am Tisch, indem man es zwischen den Fingern zerreibt. Fleur de Sel ist als Tafelsalz zu verwenden, das heißt es gibt Ihren Gerichten den letzten aromatischen Schliff und kann überall verwendet werden, wo auch normales Salz eingesetzt wird. Salzen Sie unbedingt erst, nachdem das Kochen oder Braten abgeschlossen ist. Salzen während des Kochvorgangs ist Verschwendung und das Aroma verdampft zum großen Teil. Am besten Sie stellen sich eine kleine Holzschale auf den Tisch und zerreiben das Fleur de Sel je nach Bedarf mit Ihren Fingern.

Welche Vorteile bietet Fleur de Sel?

Kurz gesagt hat Fleur de Sel im Gegensatz zu herkömmlichem Steinsalz viele Vorteile. Geschmacklich ist das handgeschöpfte Salz angeblich das beste Meersalz, dass es gibt. Viele Profiköche schwören darauf. Grund dafür sind die Calcium- und Magnesiumsulfat-Anteile, die den geschmacklichen Unterschied zu Steinsalz machen, welches ausschließlich aus Natriumchlorid besteht. Neben dem intensiven Aroma wird auch die Struktur des Fleur de Sel als Vorteil angesehen. Die leichten knusprigen Körner des Fleur de Sel fördern die Intensität und den Geschmack des edlen Salzes.

Kann man Fleur de Sel in der Mühle mahlen?

Kurz gesagt Ja, unserer Meinung nach ist es allerdings dafür schlicht zu schade. Zunächst ein grundsätzliches Ja, das geht. Es kommt aber auf die Salzmühle an. Fleur de Sel ist feucht, was meist trotz Keramikmahlwerk schnell zum „verkleben“ neigt. Es empfiehlt sich hierfür das Salz vorher etwas zu trocknen. Einfach in eine kleine Schale geben und offen stehen lassen. Das ist aber nicht der Verwendungszweck von diesem edlen Salz, welches gerade auf Grund seiner Restfeuchtigkeit das intensive Aroma entfaltet. Das Salz sollte über den Speisen mit den Fingern verrieben werden. Die Salzmutter (Restfeuchte) des Fleur de Sel und das dadurch schwere Rieseln ist ein Qualitätsmerkmal. Die Salzflocken des Fleur de Sel sind zudem so zart, dass ein Mahlen überflüssig ist - Finger nehmen und genießen!

Kann man Fleur de Sel zum Kochen benutzen?

Kurz gesagt ist Fleur de Sel ein Salz, welches am Ende der Zubereitung zugegeben wird. Fleur de Sel wird nicht zum Kochen verwendet, sondern als Tafelsalz eingesetzt und auf dem Tisch dem Essen zugegeben. Der Geschmack der Fleur de Sel Kristalle ist angenehm weich und bleibt am besten erhalten, wenn Sie die Kristalle am Ende der Zubereitung verwenden. Zudem ist es zu wertvoll, als dass man es im Kochwasser auflösen sollte, dafür dann einfach normales Meersalz nehmen.

Zuletzt angesehen